2007 in Wismar

Nele Glas (13 J.) zum Sommerkurs 2007

Achtung! Warnhinweis:
Bei nachfolgendem Text wurde weder auf Rechtschreibung noch auf Schriftbild geachtet, da der KSK nicht in den vier Wänden einer schulischen Einrichtung stattfindet! Ich fasse mich mal lieber so kurz wie möglich. Na dann los!

Montag – insgesamt SOLALA … ganz okay:

  • 1.viel zu heiß. Das hatte bei mir eine Kreativblockade zur Folge
  • 2.Skizzen sind echt nicht mein Ding!
  • 3.Wismarstadtführung war sehr unterhaltsam
  • 4.Kirchenbesuch (St. Nicolai) – ein Traum … interessant


Dienstag – insgesamt schon bedeutend besser … übrigens, es fällt auf, dass es von Tag zu Tag bei mir eine Steigerung gibt … was das Fröhlichsein betrifft.

  • 1.Prima – endlich Farbe!
  • 2.morgens Einführung – fand ich gut
  • 3.der Wind hat uns alle ganz schön auf Trab gehalten
  • 4.ich bin zwar nicht der Typ der vorwiegend Häuser zeichnet – aber es war mal was anderes


Mittwoch – insgesamt echt supi!!!

  • 1.Projekte JUHU!
  • 2.”Laufen lassen” war so was von mein Ding
  • 3.hat unheimlich Spaß gemacht – konnte mich richtig ausleben


Donnerstag – insgesamt richtig KLASSE!!!

  • 1.Spaß anders neu / interessant / ein bisschen anders eben
  • 2.drucken, experimentieren, schnitzen – alles das sind Dinge, die ich gerne mache
  • 3.Ich muss sagen, die ersten zwei Tage war ich skeptisch gegenüber dem KSK und meinen Fähigkeiten – aber durch die Projekte weiß ich nun
  • 4.KUNST und ICH sind ein gutes Team!


Freitag – insgesamt recht unterhaltsam

  • 1.wir hatten viel Schreib- und Kreativraum
  • 2.es war interessant aber etwas anstrengend
  • 3.tote Fische waren kein schöner Anblick am Morgen


Samstag insgesamt ein OBERHAMMER!!!

  • 1.Tiere zeichnen kann ich prima
  • 2.habe mal eben eine gewisse Begabung gegenüber dem Zeichnen von Ziegen entdeckt
  • 3.bin ein richtiger “Kreidek?nstler” – mit Kreide arbeiten ist echt Klasse
  • 4.der Tag war wunderschön, k?nstlerisch nichts auszusetzen – nur einen Makel gab’s: Das Waschbärengehege war viel zu klein!


Sonntag Wandertag – insgesamt nass, feucht und kalt. Keine richtige Erholung. Spaß hat’s nicht wirklich gemacht.

P:S.: Die Betreuer waren immer nett und für alles offen. Und ich hab (viele) neue kreative Seiten an mir entdeckt… KSK ist KLASSE, oh ja! In dieser Zeit habe ich vieles gelernt und für jedes Problem, das bevorstand ein einfaches Lösungskonzept ausgedacht! Es funktioniert garantiert:

MEIN KSK REZEPT
Zu allererst gibt es wichtige Grundlagen:

  • 1.Man brauche wenigstens eine Messerspitze Kreativität und ein Stückchen Mut
  • 2.Man sollte die mit einer Prise Verstand abschmecken – aber Vorsicht – nicht zuviel – sonst ist alles versalzen.
  • 3.Dann nehme man einen ordentlichen Rührpinsel, zeige Farbenfreude, indem man Klecks um Klecks vom Rührgerät auf saugen lässt und dann haut man alles auf die Leinwand rauf.

Dabei sollte stets der Bauch aber nie der Kopf entscheiden, ob es ein gutes Werk wird oder nicht. So! Das ganze gut trocknen lassen und evoisla – mehr Kunst? … Geht nicht!